Top Rieserferner Lyrics

Facebook
Twitter
Problem melden

Bergbauer sein Songtext

Höfe steh'n hoch über'm Tal,
Und ihre Wiesen, die san steil,
Alles is noch so wie früher,
Koaner dreht am Rad der Zeit.

Jede Arbeit wird von Hand gemacht,
So wie's die Väter hab'n getan,
Doch zufrieden san sie trotzdem,
Man sieht es ihnen an.

Woher nehmen sie bloß ihre Kraft,
Woaß koaner so genau,
Doch wenn's amol net weitergeht,
Schau'n sie zum Himmel auf.

Bergbauer sein, des is so hart,
Ja, so hart wie Fels und Stoan,
Wer dort oben geboren ist,
Die weite Welt niemals vermißt.

Bergbauer sein, des is hart,
Ja, so hart, aber trotzdem fein,
Weil der Herrgott im Himmel sie mag,
Gibt es sie schon seit so vielen Jahr'n.

Wenn die Sonne abends untergeht,
Sitzt er oft vor sei'm Haus,
Müd' san seine Hände,
Doch er gibt niemals auf.

Wenn er so über die Wiesen schaut,
Ja, des gibt ihm neuen Muat,
Es san die Kinder und sei Frau,
Für die er alles tuat.

Woher nimmt er bloß seine Kraft,
Woaß koaner so genau,
Doch wenn's amol net weitergeht,
Schaut er zum Himmel auf.

Bergbauer sein, des is so hart,
Ja, so hart wie Fels und Stoan,
Wer dort oben geboren ist,
Die weite Welt niemals vermißt.

Bergbauer sein, des is hart,
Ja, so hart, aber trotzdem fein,
Weil der Herrgott im Himmel sie mag,
Gibt es sie schon seit so vielen Jahr'n.
News
Bill Kaulitz: Angst auf der Straße!
Vor 1 Tag
Bill Kaulitz: Angst auf der Straße!
Jessica Paszka: Mit Schmerzen ins Krankenhaus
Vor 9 Stunden
Jessica Paszka: Mit Schmerzen ins Krankenhaus
Rieserferner - Bergbauer sein
Quelle: Youtube
0:00
0:00
Made with in Berlin
© 2000-2021 MusikGuru