Top Afrob Lyrics

Nylon Lyrics

Weiterlesen

Afrob - Nylon Songtext

Primetime für meine Leute aus dem Hügelset,oh ja,oh ja!
Wer kennt ihn nicht den kleinen Wicht,ohne Profil,ohne Gesicht,brauch ein Ventil weil es zerbricht,genoss kaum Symphatie wurde aber nicht gehasst,eigentlich war es einem egal denn er fiel keinem zur Last,yo er wollte doch down sein in der Clique,mit den harten Jungs und den schönen Frauen sein und bloß kein Clown sein,er wollts beweisen und im Wettbewerb nicht kneifen,er sagt er macht nen Kasten,Junge bleib bei deinen Leisten,damit fiel er auf die Schnauze und verkotzte tagelang,irgendwann kam er dann wieder keiner reichte ihm die Hand,seine Strategie nur zu gefallen verstand ich nie,sein Streben nach Respekt alter zwang ihn in die Knie,ich war der Überzeugung dass ein von seinem Stolz ist,es wirkte oft zu künstlich alsowar ich auf dem Holzweg,ich hörte ihre Drogen,sie machten ihn kaputt weil er sich dumm schluckt und garantiert nicht mehr muckt,man muss es sehen um zu begreifen,kein neuer Streifen,bin nicht Hollywood und auf Eltern tu ich scheißen,ich sag es und schreib es,hab es und zeig es,bin sehr inspiriert,mach was Großes und weites!
Hook:Ich seh was ich seh,jeden Tag immer das Gleiche,Opfer in der Nachbarschaft quatschen zu viel Scheiße!Bist jeden Tag da draussen,um zu hängen,um zu lügen und zu posen,du bist da!
Yo,er war im Grund noch reudiger,ja Bullen sah ich häufiger,Psychotrip war abzusehen bei seiner Pharmazeutiker,es verging kein Tag,dieser Schwachsinn zu tief,seine Trips durch Diskotheken war immer exzessiv,seine Altitude war ne einzig große Lüge,er spielt und wird nicht müde,doch dann holte es ihn rüde,er bekam so über Prügel von den Leuten auf dem Hügel,er meint er macht sie platt dabei wachsen ihm solche Flügel und er hat sein Blut gekriegt,mit seinen Wunden tut er protzen,er sagt es war wie 20 Ochsen die sich um Geschäfte boxen ,schlug auch permatent den Dicken,umstritten was er macht,schwingt er gerne große Reden,davon wurd noch keiner toll,er kann dir das besorgen,kennt den Chef von dieser Bahn,die Leute an der Tür er ist hier und da,es sind diese Gestalten die die Wahrheit vorenthalten,die einem zu viel versprechen und die Hälfte nicht mal halten,also geb in deiner Ortschaft stets auf dein Wort acht,es wird bald einer kommen den man nicht so leicht was vormacht und dann bist du am Arsch,laß mal sehen wer da noch übrigbleibt,nichts,heiße Luft,eine leere Unbetrüblichkeit,ey was geht?,what?
Hook (2 mal)
Oh ja (4 mal)
Copyright © 2000-2020 MusikGuru.de
Okay
Wir verwenden Cookies. Um Dir einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimme der Cookie-Nutzung zu.