Top Nickelmann Lyrics

Facebook
Twitter
Problem melden

Rebecca Songtext

Rebecca
Manchmal denk' ich daran, wie alles begann
Im Hinterhof, ich kannte Dich schon lang.
Du warst die holde Maid, im lockigen Haar,
Und ich der böse Bub, wir war'n ein scharfes Paar

Hab die Gitarre verkauft, was man so auf sich nimmt,
Damit die Kohle für die Miete stimmt.
Wir war'n besoffen vor Glück, vor Liebe blind und
Dann kamst Du, Du sagst wir kriegen ein Kind.

Wenn ich die Kleene heut im Garten spielen seh,
Dann tut's so weh, so weh.

Refr.:
Und nachts ruf ich Dich Rebecca, komm laß mich
Jetzt nicht allein, wird's da wo Du jetzt bist,
Wirklich besser sein, besser sein?
Jede verdammte Minute, denk ich an Dich
Und ich frag mich Rebecca, denkst Du auch manchmal
An mich?
Mein Gott vermiss ich Dich!

Ich kann's bis heut nicht glauben, wie schnell so was geht,
Dass man mit 'nem Knall nicht mehr im Leben steht.
Ich hab doch immer gehofft, wir werden zusammen alt,
Wie hoch ist der Preis, den man für'n kurzes Glück zahlt.

Lach mich noch einmal an, hast Du zu mir gesagt,
Ich muß jetzt los, ich hab'n stressigen Tag,
Ich hab noch Blumen geholt, hab Dir Dein Essen gemacht,
Und Du kamst nicht zurück, ich hab nie wieder gelacht.

Am nächsten Tag steht so'n Typ da vor der Tür:
"Guten Tag, Polizei, tut mir leid, Ihre Frau kommt nicht mehr".

Refr.
News
Lena Meyer-Landrut: Ihr eigenes Label
Vor 2 Tagen
Lena Meyer-Landrut: Ihr eigenes Label
Gülcan Kamps: Nächstes Schwangerschafts-Update
Vor 20 Stunden
Gülcan Kamps: Nächstes Schwangerschafts-Update
Nickelmann - Rebecca
Quelle: Youtube
0:00
0:00
Made with in Berlin
© 2000-2021 MusikGuru