Top Hannes Wader Lyrics

Jeder Traum Lyrics

Weiterlesen

Hannes Wader - Jeder Traum Songtext

Jeder Traum, an den ich mich verschwendet,
Jeder Kampf, wo ich mich nicht geschont,
Jeder Sonnenstrahl, der mich geblendet,
Alles hat am Ende sich gelohnt.

Jede Flamme, die mein Herz gefangen
Und die Sorge, die mich oft beschlich,
War's auch schwer, so ist es doch gegangen.
Narben blieben, doch es lohnte sich.

Unser Leben ist oft schwer zu tragen
Und nur wenn man auch zusammenhält,
Hat man Kraft, zum Leben ja zu sagen
Und zum Kampf für die ganz and're Welt.

Ja, ich höre noch den Ruf der Schwäne
Und erinn're uns're Zuversicht.
Wein' hier manchmal eine bitt're Träne,
Das ist alles, denn mehr lohnt sich nicht.

Ja, ich hab' mein Schicksal längst beschlossen,
Als ich mich zum Widerspruch entschied.
Wenn ich singe, Freunde und Genossen,
Gehen uns're Träume durch mein Lied.
Wenn ich singe, Freunde und Genossen,
Gehen uns're Träume durch mein Lied.
Fragen über Hannes Wader
Wie alt ist Hannes Wader heute?
Wo lebt Hannes Wader heute?
Wo ist Hannes Wader geboren?
Wie geht es Reinhard Mey?

Album Nah dran (2012)

Hannes Wader
  1. 1.
    Dass wir so lang leben dürfen
  2. 2.
    Ich werd' es überstehn (Last Thing on My Mind)
  3. 3.
    Nah dran
  4. 4.
    Der Drachen
  5. 5.
    Boulevard St. Martin
  6. 6.
    Die welken Blätter (Les feuilles mortes)
  7. 7.
    Mahlzeit
  8. 8.
    Jeder Traum
  9. 9.
    Alter Freund
  10. 10.
    Seit Ewigkeiten (To Everything There Is a Season, Turn, Turn, Turn)
  11. 11.
    Was keiner wagt
  12. 12.
    Lied vom Tod
  13. 13.
    Lied vom Tod (Fortsetzung)
  14. 14.
    Sto Perigiali to Krifo (Um eine bessere Welt...)
  15. 15.
    Die Mädchen in den Schänken
  16. 16.
    Wooden Heart (Muss i denn...)
  17. 17.
    Mürrisch sitzen sie und maulen
Copyright © 2000-2020 MusikGuru.de
Okay
Wir verwenden Cookies. Um Dir einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimme der Cookie-Nutzung zu.