Top Frei.Wild Lyrics

Böse und gemein Lyrics

Weiterlesen

Frei.Wild - Böse und gemein Songtext

Ohhh, ohhh, ohhh, ohhh

Ich kenne Dich nicht gut und so wird es immer sein
(denn Du bist für mich ein Schwein, denn Du bist für mich ein Schwein),
Sagst zu den anderen, ich wäre böse und gemein
(ich bin böse und gemein, ich bin böse und gemein).
Kann Dich nicht riechen und so wird es immer bleiben
(denn Du bist für mich ein Schwein, denn Du bist für mich ein Schwein),
Ich gebe Entwarnung, Du hast Recht, es ist nicht fein
(ich bin böse und gemein, ja ich bin böse und gemein).

Ich bin Gott sei Dank nicht Du,
Und ich hör Dir eh nicht zu.
Es ist besser, wenn Du gehst
Oder schnell um Gnade flehst.
Ich kann Dich eh nicht leiden
Und so wird es immer bleiben.
Wahnsinn passt nicht zur Vernunft,
Dich zu Hassen ist keine Kunst.

Und zudem stinkst Du und bleibst deshalb stets allein
(weil Du bist ja auch ein Schwein, weil Du bist ja auch ein Schwein).
Sagst das wär dein Bier, kümmert auch nur dich allein
(doch ich bin böse und gemein, ich bin böse und gemein).
Ha – ha Bananen und Zucchini kommen hinten rein,
(deshalb bleibst Du auch ein Schwein, deshalb bleibst Du auch ein Schwein).
Du kotzt mich an und ich werde böse und gemein
(ich werd böse und gemein, ich werd böse und gemein).

Ich bin Gott sei Dank nicht Du,
Und ich hör Dir eh nicht zu.
Es ist besser, wenn Du gehst
Oder schnell um Gnade flehst.
Ich kann Dich eh nicht leiden
Und so wird es immer bleiben.
Wahnsinn passt nicht zur Vernunft,
Dich zu Hassen ist keine Kunst.

Hey Du bist ein Schwein
Und ich bin böse und gemein
Fragen über Frei.Wild
Wie rechts ist frei wild?
Wer ist der Sänger von Frei Wild?
Wo kommt frei wild her?
Wie lange dauert ein Konzert von Frei Wild?
Copyright © 2000-2020 MusikGuru.de
Okay
MusikGuru setzt Cookies ein, um den vollen Funktionsumfang zu gewährleisten und um dir werblichen Inhalte anzuzeigen, die dich wirklich interessieren. Weitere Infos findest du in unserem Datenschutzhinweis.