Top Zee4 Lyrics

Facebook
Twitter
Problem melden

Verzweiflung Songtext

Und ich weiß nicht, warum Liebe niemals frei ist
Es zerreißt mich, also schrei ich in die Tiefe bis's vorbei ist
Also wein ich und ertränke mich mit heiserer Stimme
In der Hoffnung, niemand rettet mich > ich treibe für immer…
Und die eigenen Tränen sind nur ein Teil von dem
Was mich zerschmettert, wenn ich dich unter den Leiden nur seh
Doch warum bleib ich nur stehen? Und warum geht es nicht weiter?
Mein Kopf wird immer schwerer und der Todeswunsch leichter!
Es wirkt nach Außen so einfach, es gibt nur JA oder NEIN
Es gibt kein "wart ma! vielleicht..." es gibt nur stark oder weich
Es gibt keinen Tag ohne Schrei, es gibt nur Phrasen voll Leid
Es gibt nur Fragen aus Blei und anstatt Lachen nur Weinen!
Es gibt kein eben mal reden, alles ist gut und vorbei
Doch genauso wenig kann ich einfach zusehen und weinen
Ich kann dich einfach nich vergessen, dass hab ich schon versucht
Denn dann begreif ich nur, dein Lächeln ist das Licht, was ich such
Denn dann begreif ich, deine Wärme bietet Hoffnung für mich
Hoffnung, die ich aufgegeben hab vor Gott, was weiß ich
Wie langer Zeit...? Doch nun seh ich, wie sie endlich erlischt
Und dann schließe ich die Augen und ich denke zurück
Seh uns schreibend hinter Webcams all die Tage verbringen
Und sehe, wie wir diese Nacht in unseren Armen verbringen
Seh uns sitzen auf der Parkbank... du lächelst dezent...
Und dann spür ich deine Lippen... der perfekte Moment!
Ich spür noch alles von dir! Selbst jeden flüchtigen Blick
Und hör uns sagen, es sei ernst, für mich wie für dich
Hör dich am nächsten Tag sagen, wir beide brauchen mehr Zeit
Doch schon 4 Tage später, sagst du, du glaubst nich an Zwei-
Samkeit, doch leider bleibt mir nichts übrig, als dich zu lieben
Nichts übrig, als nicht zu liegen und für dich das Licht zu mimen
Denn hab ich schon versucht, den Kontakt abzubrechen
Und jede Nacht wach zu denken, dass meine Kraft knapp und eng wird
Und selbst du hattest darunter zu leiden
Wir können nich ohne einander, doch warum nicht zu zweit? he?
Ich mein, du sagst, ich sei wichtig und es sei schwer ohne mich
Doch verdammt, siehst du es nicht?! Ich würde sterben für dich!
Und diese Schmerzen sind Gift, ich kann es nicht mehr ertragen
Wenn ich jeden Tag sehen muss - wir zwei verlieren den Faden
Ich will nichts anderes als glücklich sein, nichts anderes als Licht
Will nichts anderes als Glück statt Pein, nichts anderes als dich!
Ich will dir nichts mehr erzählen, will mich nich länger quälen
Will dich nicht überreden, ich will nur wissen, was fehlt...?
Denn, ich bin am Ende und ich komm nich ans Licht
Ist das –WIR- vorbei? Es hat nichma Sonne erblickt!
Verdammt, du gibst mir das Gefühl, damit ist wirklich niemals Schluss!
Durch dich fühl ich mich wie Peter Pan… doch bin nur Ikarus…
Du gibst mir das Gefühl, es geht niemals die Zeit um
Jede Hoffnung macht Platz… für schiere Verzweiflung…
News
Willi Herren: Grabschmuck entfernt
Vor 2 Tagen
Willi Herren: Grabschmuck entfernt
Fiona Erdmann: Mir steht das Schlimmste noch bevor
Vor 2 Tagen
Fiona Erdmann: Mir steht das Schlimmste noch bevor
Zee4 - Verzweiflung
Quelle: Youtube
0:00
0:00
Made with in Berlin
© 2000-2021 MusikGuru