Top Jovanotti Songs

Facebook
Twitter
Original Songtext

Fango ├ťbersetzung

Schlamm
Fango
Ich wei├č, dass ich nicht allein bin
Auch wenn ich allein bin
Ich wei├č, dass ich nicht allein bin
Ich wei├č, dass ich nicht allein bin
Auch wenn ich allein bin

Unter einem Himmel voller Sterne und Satelliten
Zwischen Schuldigen, Opfern und ├ťberlebenden
Ein Hund bellt dem Mond zu
Ein Mann betrachtet seine Hand
Sie schaut aus wie die seines Vaters
Als er ein Kind war
Er nahm ihn als w├Ąre er nicht und er hebte ihn hoch
Die Aussicht war sch├Ân von oben gesehen
Er warf sich auf die Dinge bevor er nachdachte
Seine Hand war klein, aber sie griff die ganze Welt
Jetzt ist die Stadt ein fremder Film ohne Untertiteln
Die Treppen zum Besteigen sind Rutschen, Rutschen, Rutschen
Das Eis auf den Sachen
Das Fernsehen sagt, dass die Stra├čen gef├Ąhrlich sind
Aber die einzige Gefahr, die ich wirklich sp├╝re
Ist die, dass ich nichts mehr f├╝hlen kann
Der Duft der Blumen, der Geruch der Stadt
Der Klang der Motorr├Ąder, der Geschmack der Pizza
Die Tr├Ąnen einer Mutter, die Ideen eines Sudenten
Die m├Âglichen Kreuzungen auf einem Platz
Mit zum Himmel aufgerichteten Antennen bleiben
Ich wei├č, dass ich nicht allein bin

Ich wei├č, dass ich nicht allein bin
Auch wenn ich allein bin
Ich wei├č, dass ich nicht allein bin
Und ich lache und weine und ich verschmelze mit dem Himmel und dem Schlamm
Ich wei├č, dass ich nicht allein bin
Auch wenn ich allein bin
Ich wei├č, dass ich nicht allein bin
Und ich lache und weine und verschmelze mit dem Himmel und dem Schlamm

Die Stadz ist ein fremder Fil ohne Untertiteln
Eine Pfanne die Dialogst├╝cke verbrennt
Wie geht's? wie viel kostet's? wie viel Uhr ist's?
Was geht ab? was sagt man? was glaubt man?
Und also sieht man sich
Man f├╝hlt sich allein auf der Seite der Zielscheibe
Und du wirst verpestet wenn du ein Fehler machst
Ein Sechs-Meter-Schild sagt alles was um dich herum ist
Aber du schaust dich um und es gibt aber nichts
Eine alte Welt die zusammen bleibt nur dank denen,
Die noch den Mut haben, sich zu verlieben
Und eine Musik, die Blut in den Adern pumpt
Und die Lust macht, aufzuwachen und aufzustehen
Und aufh├Âren sich zu beklagen,
Dass die einzige Gefahr, die du wirklich sp├╝hrst,
Die ist, dass du nichts mehr sp├╝ren kannst
Das Herzklopfen in der Brust
Die Leidenschaft die ein Projekt wachsen l├Ąsst
Der Appetit, der Durst, die Evolution in Akten
Die Energie die bei einem Kontekt ausbricht

Ich wei├čt, dass ich nicht allein bin
Auch wenn ich allein bin
Ich wei├č, dass ich nicht allein bin
Und ich lache und weine und verschmelze mit dem Himmel und dem Schlamm
Ich wei├č, dass ich nicht allein bin
Auch wenn ich allein bin
Ich wei├č, dass ich nicht allein bin
Und ich lache und weine und verschmelze mit dem Himmel und dem Schlamm

Und ich verschmelze mit dem Himmel und dem Schlamm

Und ich verschmelze mit dem Himmel und dem Schlamm
Im Trend
Kasia Lenhardt: Obduktionsbericht da und gegen Boateng wird ermittelt
Vor 2 Tagen
Kasia Lenhardt: Obduktionsbericht da und gegen Boateng wird ermittelt
Rita Ora: Musikalische Isolation
Vor 10 Stunden
Rita Ora: Musikalische Isolation

Jovanotti Video

Copyright ┬ę 2000-2021 MusikGuru.de