Top Total Chaos Lyrics

Facebook
Twitter
Problem melden

Nah und doch so fern Songtext

Total chaos ? nah und doch so fern

Es fällt mir schwer einen anfang zu finden
Von dem was ich erzählen will
Oft saß ich allein daheim grübelte und war still
Versucht die gefühle in worte zu fassen
Mich gehen zu lassen
Nochmals alles zusammen zu fassen
Was mich bewegt und regt
Mir wichtig und richtig erscheint
Wohl gemeint ich hab schon lange nicht geweint

Es geht um sie ja sie du weißt genau wen ich mein
Du weißt genau um wen ich reime wen ich wein
Und du willst wissen wie es damals war
Wie es damals geschah
Niemals nahm ich sie wahr
Bis ich sie damals sah
Wir liefen uns über den weg fragten uns wie es geht
Scherzten über dies und das
Und hatten eine menge spaß

Soll ich dir sagen was mir an ihr gefällt
Es ist die art wie sie erzählt spricht
Und denkt über gott und die welt
Ich mag die art wie sie geht
Stets sich beim tanzen bewegt dreht
Die art wie sie mit leuten umgeht
Konkret die art wie sie lieder singt
Wie sie mich zum lachen bringt
Wie sie mich und mein leben beschwingt

Ja sind gedanken mein gewinn
Wär ich jetzt millionär
Wär ich jetzt millionenschwer
Und hätte keine sorgen mehr
Doch nein nein so soll es wohl niemals sein
Geb die hoffnung niemals auf
Werde immer drauf erpicht sein
Wenn ich der mond bin soll sie meine sonne sein
Bin ich die dunkelheit dann ist sie mein sonnenschein
Fein so soll es nur in meinem traum sein
Hoff immerzu auf die erfüllung,
Aber nein,
Sie wohnt so nah und doch auf einem anderen stern
Denn sie ist nah und doch so fern

Kann ich sie sehen ist sie da und doch weit weg von mir
Sie ist nah und doch so fern
Kann ich sie hören ist sie da und doch weit weg von mir
Sie ist nah und doch so fern
Kann ich sie spüren ist sie da und doch weit weg von mir
Sie ist nah und doch so fern
Nah und doch so fern
Nah und doch so fern

Ich bin in einer anderen welt
Die mir besser gefällt
In der nur sie regiert
Und nicht nur macht und geld
Ich nenn die welt hoffnung
Und drum bleib ich nicht nur stumm
Nein schrei laut auf
Und hoffe ich wach auf

Ich träum von ihr egal zu welcher tageszeit
Ich schwitz und frier egal zu welcher jahreszeit
Und all das wegen ihr
Oder auch wegen mir
Die wissbegier faucht in mir wie ein wildes tier
Gebändigt hör ich oft stundenlang lieder an
Und dann wenn ich fertig bin
Dann fang ich wieder an

Sie ist für mich ein jeder ton
Eine jede melodie
So wie der takt der rhythmus
Bei dem ich einfach mit muss
Return of the mack oder futji la
Hör ich so oft wie killing me softly

Naja ich möchte wissen
Was sie jetzt tut
Gerade macht
Ob sie wohl gerade lacht
An was hat sie gedacht
Ist sie schon aufgewacht
Und wie hat sie den tag verbracht

All diese fragen stell ich mir tag und nacht
Rund um die uhr mach ich mich damit gack
Kein wunder sie ist die frau mit funk
Ertrank in ihr
Denn sie ist mein untergang
Sie ist mein hoch mein tief
Sie ist mein aus- und mein einklang
Seh ich blumen möcht ich sie einfach schicken
Sie ist die rose im garten
Werde immer auf sie warten

Mir kanns niemand verdenken versuch mich abzulenken
Okay okay ich geb ja zu ich hab bedenken
Ich glaub sie weiß es nicht hab sie mehr als nur gern
Aus diesem grund ist sie nah und doch so fern

Kann ich sie sehen ist sie da und doch weit weg von mir
Sie ist nah und doch so fern
Kann ich sie hören ist sie da und doch weit weg von mir
Sie ist nah und doch so fern
Kann ich sie spüren ist sie da und doch weit weg von mir
Sie ist nah und doch so fern
Nah und doch so fern
Nah und doch so fern
Nah und doch so fern
Nah und doch so fern
News
Georgina Fleur: „Ja, ich erwarte ein Kind“
Vor 2 Tagen
Georgina Fleur: „Ja, ich erwarte ein Kind“
Uwe Ochsenknecht: „Männerbilder sind albern und blöd“
Vor 2 Tagen
Uwe Ochsenknecht: „Männerbilder sind albern und blöd“
Total Chaos - Nah und doch so fern
Quelle: Youtube
0:00
0:00
Made with in Berlin
© 2000-2021 MusikGuru