Claudia Norberg verteidigt Tochter Adeline

Die Ex-Frau von Michael Wendler bittet ihre Fans darum, ihre Tochter in Ruhe zu lassen. Sie sei unfreiwillig zwischen die Fronten geraten.
24. Juni 2020, 10:24 Uhr
Claudia Norberg nimmt ihre Tochter Adeline in Schutz.

Die 18-Jährige war zuletzt in Kritik geraten, nachdem sie ein Hochzeitsbild ihres Vaters Michael Wendler und dessen frischgebackener Ehefrau Laura gepostet hatte und liebevolle Worte an das Paar gerichtet hatte. Zwischen Claudia und den Wendlers herrscht gerade dicke Luft, nachdem Laura den Nachnamen ihres Ehemanns - und damit den von Claudia - angenommen hat. Einige Fans nahmen das zum Anlass, über Adeline herzuziehen, da sie ihrer Mutter angeblich in den Rücken gefallen sei.

Das will die 49-Jährige jedoch nicht auf sich sitzen lassen. Auf Instagram stellt sie nun klar, dass ihre Tochter ihre größte Stütze sei. "Vor allem möchte ich mich bei meiner Tochter Adeline bedanken, die immer an meiner Seite ist und mich unterstützt. Sie hat nichts damit zu tun, dass Laura den Namen 'Norberg' sich einfach angeeignet hat", schreibt die ehemalige Label-Managerin. "Sie durchlebt im Moment auch sehr schwierige und orientierungslose Zeiten, da sie in zwei verschiedenen Welten lebt."

Ihr tue es "als Mutter sehr leid", dass Adeline "das alles mit erleben muss", fügt Claudia hinzu. "Das habe ich nie für sie gewollt. Sie bekommt durch die neue familiäre Situation so viele Einflüsse, mit denen sie als 18-jähriges junges Mädchen zurecht kommen muss." Abschließend richtet die Ex des Schlagerstars einen dringenden Appell an die User-Community: "Ich bitte Euch als ihre Mutter, auch meiner Tochter zur Seite zu stehen und ihr Glück und Kraft zu wünschen, damit sie in ihrem Leben nicht den richtigen Weg aus den Augen verliert."

Copyright © 2000-2020 MusikGuru.de
Okay
Wir verwenden Cookies. Um Dir einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimme der Cookie-Nutzung zu.