Top Inferi Amoris Lyrics

Facebook
Twitter
Problem melden

Trübsal Songtext

Trübsal
Ein Blick, der sich in Wolken fängt
Dem Himmel gleich, der Graues trägt
Vier Wände, Flutlicht, eingezwängt
Die Nerven blank, vom Haß zersägt

Ein Blick, der mich ins Morgen stößt
Durchbricht mich stumm, ohne zu sehn
Das ist es, was mir Angst einflößt
So wink ich schreiend, kann nicht gehn

Ein Blick, die Chance der Möglichkeit
Was war, was ist, was Wunsch gebiert
Doch tödlich die Wahrscheinlichkeit
Ein Engel einst, jetzt blutverschmiert

Doch ein Licht mich weiter führt
Unendlich weit von diesem Sein
Jeder Tag die Verzweiflung schürt
Traum dem ich folge ganz allein
News
Dschungelcamp: Janina muss gehen
Vor 1 Tag
Dschungelcamp: Janina muss gehen
Maren Wolf: Sie will unbedingt ein zweites Kind
Vor 5 Stunden
Maren Wolf: Sie will unbedingt ein zweites Kind
Inferi Amoris - Trübsal
Quelle: Youtube
0:00
0:00
Made with in Berlin
© 2000-2022 MusikGuru