Top Ardulph Ardebahr Wald Lyrics

Facebook
Twitter

Lagerarbeit Lyrics

Manchesmal, da ist es so, da erscheinen die Lichter im Glanz einer komischen Energie,
Und die Stille wirkt irgendwie wie toter Lärm, und das Dunkel dominiert, wie ein unwirklicher Nebel schwebt es und riecht nach Tod,
Und die graue Sonne strahlt Gestank aus...in unwirklichem Rot...

Und die Trugbilder des Geruchs fressen Gedanken, täuschen die Seele, und die Suche nach ihrem Ursprung öffnet dann das tiefste Innere
---das Gefühl der Leere des Lebens, der Geruch von längst vergessener Not,
Und das fahle Angstlicht erwärmt den Boden...und den Geruch von altem Tod...
Im Trend
Daniela Katzenberger: Es klappt nicht
Vor 2 Tagen
Daniela Katzenberger: Es klappt nicht
Alexander Klaws: Wut über Krisenmanagement
Vor 20 Stunden
Alexander Klaws: Wut über Krisenmanagement

Lagerarbeit Video

Copyright © 2000-2021 MusikGuru.de