Wendler: Sein Manager spricht

Der ehemalige Manager des Schlagerstars bezeichnet seinen Klienten als "krank".
18. November 2020, 08:22 Uhr
Markus Krampe will nicht mehr als Manager für Michael Wendler tätig sein.

Der 48-jährige Schlagerstar machte am gestrigen Dienstag (17. November) mit einem polarisierenden Live-Stream auf sich aufmerksam. Dabei äußerte sich der Wendler zu seinem plötzlichen Abgang bei DSDS, zur aktuellen Politik und den Corona-Maßnahmen - und stößt dabei so einige Fans vor den Kopf. Sein Manager hatte bereits am Sonntag bekannt gemacht, dass er nicht länger für und mit dem Sänger arbeiten wolle. Nun erklärt Krampe im 'Bild'-Interview außerdem: "Ich habe sein Live-Video genauso erwartet. Ich habe ihn in vielen Gesprächen genauso erlebt in den letzten Tagen. Jetzt dürfte vielen klar sein, dass Michael krank ist."

Offenbar war die Wiederaufnahme des Telegram-Kanals für den Manager des Wendlers zu viel. Nachdem er ihm mehrfach erfolglos geraten hatte, sich für eine Weile im Hintergrund zu halten, entschloss sich der Showbiz-Experte dazu, nicht mehr länger Teil des Teams um den Musiker zu sein. Im Gespräch mit der Zeitung erzählt Krampe weiter: "Stattdessen wurde es immer schlimmer und er hat sogar alle anderen Künstler angegriffen und behauptet, die Krankenhäuser seien leer. Das hat bei mir das Fass zum Überlaufen gebracht." Wer in Zukunft das Management des Wendlers übernimmt, ist noch nicht bekannt.

Copyright © 2000-2020 MusikGuru.de
Okay
MusikGuru setzt Cookies ein, um den vollen Funktionsumfang zu gewährleisten und um dir werblichen Inhalte anzuzeigen, die dich wirklich interessieren. Weitere Infos findest du in unserem Datenschutzhinweis.