Maya Jama ist Stormzys Rap egal

Die Ex des britischen Mega-Rappers hat kein Problem mit seinen offenen Zeilen.
9. September 2020, 10:16 Uhr
Maya Jama hat kein Problem mit Stormzys Songs über sie.

Der Grime-Interpret rappte vor kurzem auf seinem Track 'Lessons' über die vierjährige Beziehung mit der Moderatorin, die im August 2019 endete. Nun erklärte Maya in einem Q&A mit Madison Beer, dass man nicht überrascht davon sein sollte, in einem Song zu landen, wenn man einen Musiker date. "Ich denke, wenn man mit einem Künstler ausgeht, dann unterzeichnet man eine Art unsichtbaren Vertrag, so nach dem Motto 'So ist das, es geht jetzt jeden etwas an'", erklärt sie.

In 'Lessons', der auf Stormzys Album 'Heavey Is The Head' erschien, wird Maya sogar namentlich genannt. Die Zeilen lauten: "Es geht weiter, mein Neffe fragt noch immer, wo Tante Maya ist, ich denke das ist das Karma für das, was ich Maya angetan habe. Ich stand einfach da und ließ es brennen, ich konnte das Feuer nicht löschen. Herr, ich bete darum, dass es einfacher wird, das ist mein einziger Wunsch." Derweil sprach Maya vor kurzem darüber, dass sie bereits Schlimmeres erlebt habe als ihre Trennung von dem Musiker. Sie verriet: "Ich bin eine dieser harten, spleenigen Personen. Ich habe Schlimmeres durchgemacht. Es geht immer darum, in Bewegung zu bleiben und Dinge zu haben, auf die man sich freuen kann. Ich kenne mich jetzt und ich mag mich. Die Meinung der anderen macht mir nicht viel aus."

Copyright © 2000-2021 MusikGuru.de
Okay
MusikGuru setzt Cookies ein, um den vollen Funktionsumfang zu gewährleisten und um dir werblichen Inhalte anzuzeigen, die dich wirklich interessieren. Weitere Infos findest du in unserem Datenschutzhinweis.