Kelly Clarksons neues Album war nach der Trennung wie Therapie für sie

Die Musikerin fand, dass das neue Album für sie wie Therapie war. Die Sängerin schüttete ihr Herz auf dem Nachfolger ihres 'Meaning of Life'-Albums von 2017 aus.
11. September 2020, 12:04 Uhr
Kelly Clarksons neues Album war für sie wie Therapie, nachdem sie sich von ihrem Brandon Blackstock getrennt hatte.

Die 'Breakaway'-Interpretin schüttete ihr Herz auf dem Nachfolger ihres 'Meaning of Life'-Albums von 2017 aus, auf dem "jede Emotion" angesprochen wird, die man in einer Beziehung und nach einer Trennung haben kann.

Kelly, die im Juni nach sieben gemeinsamen Ehejahren mit dem 43-jährigen Brandon die Scheidung einreichte, bezeichnete ihr neues Album als ihre bisher "persönlichste" Platte. Im Rahmen einer Folge der 'Sunday Today with Willie Geist'-Show von dieser Woche erzählte die Künstlerin: "Diese nächste Platte wird die wahrscheinlich persönlichste sein, die ich jemals herausbrachte. Auf der ganzen Platte geht es praktisch um jede Emotion, die man ab dem Beginn der Beziehung erlebt, bis hin zum Ende. Für mich war es sehr therapeutisch. Es ist sehr ehrlich."

Auch die zwei Kinder des Paares sangen auf einem Track der Platte, was für Kelly "seltsam" gewesen sein soll, weil der Track von Clarksons Beziehung zu ihrem Vater handelt.

Copyright © 2000-2020 MusikGuru.de
Okay
MusikGuru setzt Cookies ein, um den vollen Funktionsumfang zu gewährleisten und um dir werblichen Inhalte anzuzeigen, die dich wirklich interessieren. Weitere Infos findest du in unserem Datenschutzhinweis.