James Hetfield: The Black Album war Metallicas Durchbruch

11. September 2021, 11:50 Uhr
James Hetfield ist überzeugt davon, dass ‚The Black Album‘ der endgültige Durchbruch für Metallica war.
Der Musiker ist überzeugt davon, dass die Rocker mit der LP ihren Erfolg manifestierten.

Die LP mit dem schwarzen Cover ist eigentlich nach der Rockband selbst benannt und kam 1991 auf den Markt. Der 58-jährige Frontmann ist heute überzeugt davon, dass Metallica sich mit dem Album endgültig im Musikbusiness etablierten. Im Gespräch mit ‚Guitar World‘ sagt Hetfield über ‚Metallica‘: „Das ‚Black Album‘ war wirklich der Schlüssel zu allem. Wir wurden erkannt und man sprach über uns als Einfluss in der Heavy Metal-Welt — oder auch weiter gesehen in der Welt der Rockmusik mit Bands wie AC/DC oder U2. Wir waren superstolz darauf, Teil dieses Vermächtnis zu sein und Metallica auf die nächste Stufe zu bringen.“

Metallica gewann außerdem an Popularität, da Heavy Metal zu Zeiten von ‚The Black Album’ mehr und mehr in den Mainstream rückte. Hetfield erinnert sich: „Es wurde alles noch besser, als der Mainstream zu uns kam. Wir waren im Supermarkt und eine Mutter sagte zu uns ‚Oh meine Kinder lieben eure Musik… und ich auch!‘ Das ‚Black Album‘… es machte uns im Prinzip berühmt.“

Interpreten in diesem Artikel:
James Hetfield 

Weitere News

Nena cancelt komplette Tour für 2022
Vor 2 Tagen
Nena cancelt komplette Tour für 2022
Susan Sideropoulos: Sie konnte es nicht fassen
Vor 17 Stunden
Susan Sideropoulos: Sie konnte es nicht fassen
Sarah Connor: Panikattacken sind wie „eine alte Bekannte“
Vor 2 Tagen
Sarah Connor: Panikattacken sind wie „eine alte Bekannte“
Made with in Berlin
© 2000-2021 MusikGuru