Top Irrlicht Lyrics

Treibjagd Lyrics

Weiterlesen

Irrlicht - Treibjagd Songtext

Mein Engel, schließe deine Augen,
Tauche hinab in das Reich
- der ungeträumten Träume.

Lass dich leiten von deiner Sehnsucht,
Fern von Gier und Eitelkeit.
Finde zu dir:
Schwelge im Duft deiner selbst.

Es gibt nichts Wahres
Es gibt nur Wahrhaftigkeit
Folge deiner Stimme
Erschaffe deine Lebenssymphonie

Auf deinem Weg zerplatzen alte Träume
Es begegnen dir Zorn und Selbsthass

Wie konnte das passieren?
Missbrauch der Liebe zur unbändigen Freiheit.

Selbstverstümmelung
- im Namen der Lebenserfahrung

Nichts davon ist ungelebt
- nichts davon hat existiert.
Beschreibe deine Laufbahn
Im Universum der Zeit.

Es gibt Nichts, was nicht vorbestimmt -
Und gedacht.

Unendliche Wiederholung einer Lebenssequenz.

Album Bilderbuch (2007)

Irrlicht
  1. 1.
    Ungewiss
  2. 2.
    Bilderbuch
  3. 3.
    Habemus Papam
  4. 4.
    Ange Noir
  5. 5.
    Leuchtturm
  6. 6.
    Treibjagd
  7. 7.
    Je me suis installe
  8. 8.
    Die Rache Vidar
  9. 9.
    Leuchtturm (club-mix)
  10. 10.
    Treibjagt (orchestral remix)
  11. 11.
    Insel der Seligen (dance remix)
  12. 12.
    Leuchtturm (Slow-edit)
  13. 13.
    Habemus Papam (Cybernetic-Orgasmus remix)
  14. 14.
    In die Sonne (live)
Copyright © 2000-2020 MusikGuru.de
Okay
Wir verwenden Cookies. Um Dir einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimme der Cookie-Nutzung zu.