Top Franz Josef Degenhardt Lyrics

Facebook
Twitter
Problem melden

Hochzeit Songtext

Worum geht es in dem Text?
Der Songtext 'Hochzeit' handelt von einer Hochzeit, bei der die Eheleute sich gegenseitig ermutigen, aufmerksam und vorsichtig zu sein. Sie fordern sich gegenseitig auf, sich an die Orientierungspunkte des Himmels zu erinnern, damit sie wissen, wie sie im Leben vorangehen sollen. Sie wünschen sich, dass ihre Kinder sich an diesen Orientierungspunkten orientieren, damit sie ein glückliches und erfülltes Leben führen können. Am Ende des Songs zeigen sie, dass sie ihre eigene Himmelskarte haben, die sie bei sich tragen werden.
Mehr anzeigen
Nächstens oder Mittwoch, morgen oder gleich
Hocken wieder schwarze Vögel auf dem Deich.
Jemand steht auf einem Eimer, mit der Hand
Droht er und stößt Wolken in das Land.
Beweg' dich nicht. Wo ist dein Mund?
Schließ' noch nicht die Augen, sieh in den Himmel, und
Dann merk' dir ganz genau,
Wo der Polarstern steht,
Eh' der große Bär ihn frisst.
Ritz' dir in die Hand
Die Marschzahl, wenn es geht,
Eh' man die Windrose bricht.

Mach unser'n Kindern Kleider aus Fischhaut und Asbest.
Näh' die schwarzen Brillen an ihren Ohren fest.
Auf dem Schulweg soll'n sie dicht an Mauern gehen,
Nie vom Himmel weg zu Boden seh'n.
Jede Nacht ruf' ich sie wach,
Reite für ein Weilchen mit ihnen auf dem Dach.
Und zeig' ihnen genau,
Wo der Polarstern steht,
Eh' der große Bär ihn frisst.
Ritz' jedem in die Hand
Die Marschzahl, wenn es geht,
Eh' man die Windrose bricht.

Keine Tasse halten wir in unserm Schrank.
Gold zerschmilzt, wir füllen Schnaps in einen Tank,
Werfen Grundsteinstückchen flach über dem Fluss-
Ein Orakel, das uns sagen muss:
Springt ein Grundstein dreimal hoch,
Habt ihr noch ein Weilchen, vielleicht drei Tage noch.
D'rum merkt euch ganz genau,
Wo der Polarstern steht,
Eh' der große Bär ihn frisst.
Und ritzt euch in die Hand
Die Marschzahl, wenn es geht,
Eh' man die Windrose bricht.

Schließ' jetzt deine Augen. Hochzeit halten wir.
Schnuppen fall'n vom Himmel, noch schläft der große Bär.
Wünsch' uns in ein Mondschiff, das seinen Kurs nicht hält
Und weiterfliegt bis an den Rand der Welt.
Die Jungfrau flackert - schon vorbei -
Und Kassiopeia lacht. Die Milchstraße ist frei.
Schau' raus, merk' dir genau,
Wo der Polarstern steht,
Eh' der große Bär ihn frisst.
Ritz' dir in die Hand
Die Marschzahl, wenn es geht,
Eh' man die Windrose bricht.

Wer wird jemals finden, wo unser Bette war?
Unter dieser Linden brennt schon bald das Gras.
Wer spielt uns're Spiele, liegt dann nachts noch wach.
Rechnet noch 'mal uns're Chancen nach?
Beweg' dich nicht. Wo ist dein Mund?
Öffne deine Augen, sieh in den Himmel, und
Dann merk' dir ganz genau,
Wo der Polarstern steht,
Eh' der große Bär ihn frisst.
Ich ritz' dir in die Hand
Die Marschzahl, wenn es geht,
Eh' man die Windrose bricht.
News
Heidi und Tom trauern um Verlust.
Vor 17 Stunden
Heidi und Tom trauern um Verlust.
Adeline Wendler äußert sich zur Schwangerschaft ihres Vaters Michael Wendler
Vor 2 Tagen
Adeline Wendler äußert sich zur Schwangerschaft ihres Vaters Michael Wendler

Album Spiel nicht mit den Schmuddelkindern (1965)

Franz Josef Degenhardt
  1. 1.
    Spiel nicht mit den Schmuddelkindern
  2. 2.
    Ein schönes Lied
  3. 3.
    Deutscher Sonntag
  4. 4.
    Auf der Espresso-Maschine
  5. 5.
    Hochzeit
  6. 6.
    Gelobtes Land
  7. 7.
    Alte Freunde
  8. 8.
    Wölfe mitten im Mai
  9. 9.
    Der schwarze Mann
  10. 10.
    Der Mann von nebenan
  11. 11.
    Zwei und zwei
  12. 12.
    Diesmal werd' ich nicht
  13. 13.
    Der, der meine Lieder singt
Franz Josef Degenhardt - Hochzeit
Quelle: Youtube
0:00
0:00
Made with in Berlin
© 2000-2023 MusikGuru