Top Schattentantz Lyrics

Facebook
Twitter
Problem melden

Blatt im Wind Songtext

Einsam ziehe ich durchs Land,
Das eine Bein so steif wie Stein.
Bin verachtet und verspottet,
Ich hab kein Ziel und auch kein Heim.

Tauge nicht für Feldarbeiten,
Doch zum Spielmann reicht es schon.
So spiel ich für die,die mich nicht leiden,
Ein Stückchen Brot,das ist mein Lohn.

Bin allein als Spielmann ich grad' gut genug?
Vom Geiste bin kein Schurk ich nicht,
Voll List und voll Betrug!

"Spielt uns auf zum munt'ren Feste,
Singt uns euer schönstes Lied!"
Lachen sie mit praller Weste.
"Spielt wie's und beliebt!"

Wandern muss ich wie ein Bettler,
Meine Kleider starren vor Schmutz.
Kein einzig Weib wird mich je begeheren,
Wegen meinem Klumpenfuss.

Wie ich all die Menschen hasse
Und ihr Glück und Leben neid.
Alle Zeit würd' ich meins gern tauschen,
Denn des Spielens bin ich leid.

Bin allein als Spielmann ich grad' gut genug?
Vom Geiste bin kein Schurk ich nicht,
Voll List und voll Betrug!

"Spielt uns auf zum munt'ren Feste,
Singt uns euer schönstes Lied!"
Lachen sie mit praller Weste.
"Spielt wie's und beliebt!"
News
Lena Meyer-Landrut: Ihr eigenes Label
Vor 2 Tagen
Lena Meyer-Landrut: Ihr eigenes Label
Mats Hummels: Skurriler Eigentor-Rekord
Vor 2 Tagen
Mats Hummels: Skurriler Eigentor-Rekord
Schattentantz - Blatt im Wind
Quelle: Youtube
0:00
0:00
Made with in Berlin
© 2000-2021 MusikGuru