Yungblud setzt sich auf seiner Tournee für geschlechtsneutrale Toiletten ein

13. Oktober 2021, 11:59 Uhr
Yungblud behauptet, die O2 Academy Newcastle wollte sich auf seiner Tour nicht an seine Forderung für "geschlechtsneutralen Toiletten" halten.
Der Musiker behauptet, die O2 Academy Newcastle wollte sich auf seiner Tour nicht an seine Forderung für "geschlechtsneutralen Toiletten" halten.

Der 'strawberry lipstick'-Rocker ging vor seinem Konzert am Dienstagabend (12. Oktober) auf Twitter, um zu teilen, wie "wichtig" es für ihn war, auf seiner 'Life On Mars Tour' geschlechtsneutrale Toiletten für seine nicht-binären Fans zu haben.

Und nachdem er Newcastle gesagt hatte, es solle "aus dem dunklen Mittelalter herauskommen", verkündete Yungblud in einem Video über seine Social Media-Plattform: "Ich bin so aufgeregt, in Newcastle zu sein". Dabei war hinter dem Musiker ein Schild mit der Aufschrift "geschlechtsneutrale Toiletten" am Veranstaltungsort zu sehen. In dem Clip fügte der Sänger hinzu: "Mir war es wirklich wichtig, dass es auf dieser Tour geschlechtsneutrale Einrichtungen gibt, weil ich weiß, wie schwer es manchmal für nicht-binäre Leute bei Gigs ist, auf die Toilette zu gehen und so. Das passiert also. Außer aus irgendeinem Grund will Newcastle der Forderung nicht nachkommen. Kommt raus aus dem verdammten dunklen Mittelalter. Was zum Teufel."

In der Zwischenzeit bestand der Hitmacher vor kurzem darauf, dass der wichtigste Teil seiner Karriere darin besteht, seinen Fans "eine Stimme" zu geben.

Interpreten in diesem Artikel:
YUNGBLUD 

Weitere News

Sophia Thomalla würde gerne mehr wiegen
Vor 17 Stunden
Sophia Thomalla würde gerne mehr wiegen
Der Wendler: Er kommt zurück!
Vor 2 Tagen
Der Wendler: Er kommt zurück!
Guido Maria Kretschmer plaudert aus dem Nähkästchen
Vor 2 Tagen
Guido Maria Kretschmer plaudert aus dem Nähkästchen
Made with in Berlin
© 2000-2021 MusikGuru