Mandy Capristo: Es war zu viel

Die Musikerin erklärt, warum sie eine Pause brauchte und sich nicht mehr in der Öffentlichkeit zeigte.
31. Mai 2020, 12:31 Uhr
Mandy Capristo erklärt, warum sie sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat.

Die Sängerin kann mit ihren 30 Jahren bereits auf einen beeindruckenden Lebenslauf zurück blicken. Mit gerade einmal 16 Jahren wurde sie als Mitglied der Girlgroup Monrose bekannt und machte Musikkarriere. Doch die Aufmerksamkeit durch die Medien wurde der Powerfrau irgendwann zu viel, wie sie nun im Interview mit 'Bunte.de' gestand: "Es hat sich alles irgendwie in die falsche Richtung entwickelt." Gestört habe sie vor allem, wie ihre Person in den Medien dargestellt wurde. "Und dann habe ich gesagt: 'Okay, ich gehe einen Schritt zurück.' Ich hatte mein Team an meiner Seite und wusste, ich brauche jetzt mal einen Moment für mich", so Mandy.

Ihre Entscheidung, ein Leben in der Öffentlichkeit zu führen, habe sie aber bis heute nicht bereut - trotz der Schwierigkeiten. "Wenn man so jung ist, weiß man nicht, was auf einen zukommt. Und es gibt gewisse Dinge, auf die bist du nicht vorbereitet. Wir sind alle nur Menschen und da fließen dann auch mal Tränen über gewisse Dinge, die man so in der Form einfach nicht erwartet hat", gibt die 30-Jährige offen zu.

Copyright © 2000-2020 MusikGuru.de
Okay
Wir verwenden Cookies. Um Dir einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimme der Cookie-Nutzung zu.