Little Mix finden es nicht immer einfach, in einer Band zu sein

Die Band hätte nicht gedacht, dass es "so hart" sein könnte, in einer Band zu sein.
20. November 2020, 11:51 Uhr
Little Mix hätten nicht gedacht, dass es "so hart" sein könnte, in einer Band zu sein.

Die 'Black Magic'-Künstlerinnen, deren Gründerin Jesy Nelson erst vor kurzem ankündigte, dass sie sich eine Pause von der Gruppe nimmt, erklärten, dass die Fans nicht immer wissen, "was hinter den Kulissen geschieht".

In einem Gespräch bei der 'The Jonathan Ross Show'-Talkshow, in der auch die Bandmitglieder Leigh-Anne Pinnock und Jade Thirlwall mit dabei waren, erklärte Perrie Edwards: "Ich denke nicht, dass wir erwartet hätten, dass es so hart werden könnte. Wenn man jung ist und darüber nachdenkt, ein Popstar zu werden, denkt man sich, ''Oh, ich will, dass mich alle lieben und mich nach meiner Unterschrift fragen…' Dann wird man da hineingeworfen und denkt sich, 'Heiliger S*****'. Wir haben keine Pause, wir schlafen nicht. Aber wir lieben den Erfolg, deshalb möchten wir dafür arbeiten und es sind großartige 10 Jahre gewesen!" Leigh-Anne fügte hinzu: "Die Leute merken nicht, wie hart es ist, die Dinge, die hinter den Kulissen geschehen. Die Menschen verstehen den Druck nicht. Die Leute schauen sich manchmal Popstars an und denken, 'Oh, es ist Glamour und Glitzer', aber in Wirklichkeit ist es hart."

Copyright © 2000-2020 MusikGuru.de
Okay
MusikGuru setzt Cookies ein, um den vollen Funktionsumfang zu gewährleisten und um dir werblichen Inhalte anzuzeigen, die dich wirklich interessieren. Weitere Infos findest du in unserem Datenschutzhinweis.