Gary Barlow: Soloalben sind Freiheit

Der Brite wurde vor Jahren weltberühmt mit Take That. Obwohl er die Zeit mit seiner Band genießt, schätzt er am meisten die Zeit, in der er an Solo-Musik arbeitet.
19. November 2020, 07:49 Uhr
Gary Barlow fühlt sich frei, wenn er Solo-Musik macht.

Der Take That-Star veröffentlicht am 27. November sein neues Soloalbum ‘Music Played By Humans’. Trotzdem soll das nicht ausschließen, dass der Musiker weiterhin auch Alben mit seiner Band veröffentlicht. Im Interview mit ‘NRZ’ erklärte der 49-Jährige dazu: „Take That ist schon noch mein Hauptjob und hat oberste Priorität. Aber wir nehmen uns halt immer ein paar Jahre Pause, weil die einzelnen Mitglieder Zeit mit ihren Kindern verbringen oder sonst was treiben wollen. Die nutze ich dann für meine anderen Projekte, zum Beispiel meine Soloalben. Die sind so etwas wie ein Freischuss für mich.“

Auf die Frage, ob ihn sein Job nach Jahrzehnten langweile, antwortete der Brite: „Das fragt mich meine Frau auch immer wieder: ‚Reicht dir nicht dieser ständige Trott ,Album-Tour-Album-Tour’? Da gibt’s doch nie Neues.‘ Aber da irrt sie. Denn ich verändere mich, sehe die Dinge anders. Und so ist das Gefühl, ein neues Album aufzunehmen oder auf Tour zu gehen, immer aufregend. Da habe ich Schmetterlinge im Bauch.“

Copyright © 2000-2020 MusikGuru.de
Okay
MusikGuru setzt Cookies ein, um den vollen Funktionsumfang zu gewährleisten und um dir werblichen Inhalte anzuzeigen, die dich wirklich interessieren. Weitere Infos findest du in unserem Datenschutzhinweis.